Geschätzte Kameraden!

 

Der Vorstand der UOGS hat mich, nach einigen vorangegangenen Gesprächen und meiner Bereitschaft diese herausfordernde und sicherlich arbeitsintensive Funktionärstätigkeit zu übernehmen, zum Leiter der Zweigstelle MRP ernannt.

  

In einer Abstimmung beim Vereinsabend im August, bei welchem ich leider dienstlich verhindert war, wurde ich einstimmig gewählt – dieser Vertrauensbeweis ehrt mich sehr und ich sehe dies auch als Auftrag.

 

Der bisherige Leiter der Zweigstelle Miliz, Reservisten

 

und Pensionisten (MRP) in der Unteroffiziersgesellschaft SALZBURG (UOG-S), Kamerad Oberwachtmeister Ing. Mario Lippitsch, musste aus beruflichen Gründen die Funktion des Zweigstellenleiters zurücklegen.

 

 

Es ist mir ein besonderes Anliegen, Kamerad OWm Ing. Mario Lippitsch für seine jahrelange verdienstvolle Tätigkeit als Leiter der Zweigstelle, im Namen aller Mitglieder sehr herzlich zu danken.

  

Mir ist bewusst, dass die Leitung einer Zweigstelle mit rund 500 Mitgliedern nicht alleine bewerkstelligt werden kann. In einer vorangegangenen Arbeitsgruppensitzung und in diversen Gesprächen mit erfahrenen Kameraden wurde mir vielfache Unterstützung zugesagt.

 

Für diese Unterstützung meinen aufrichtigen Dank.

  

Weiters möchte ich mich auf diesem Wege bei meinem „Mentor“, Kameraden und Freund – Herrn Präsident der UOG Salzburg - Vizeleutnant Schiller Christian für viele interessante Gespräche, seine Unterstützung und Ermutigung recht herzlich bedanken.

 

Jedes Mitglied ist von mir eingeladen sich einzubringen bzw. auch an der Gestaltung unserer Zweigstelle mitzuarbeiten.

 

Durch Eure Mitarbeit, Vorschläge, Ideen aber auch Kritik können wir gemeinsam die Zweigstelle und im Besonderen die UOG stärken. Arbeiten wir miteinander an den Zielen der UOG.

 

Ein Augenmerk werde ich auch auf die Gewinnung junger Miliz-UOs bzw. Mitglieder legen -  jedes Mitglied zählt.

  

Frei nach dem Motto „Der Stellung bewusst, Treu der Pflicht, Wachsam und Gerüstet“ wünsche ich mir eine rege Teilnahme der Kameraden an unseren geselligen und kameradschaftlichen Vereinsabenden, schöne Ausrückungen und Veranstaltungen und verbleibe mit kameradschaftlichen Grüßen

   

 

Ihr/Euer

  

                                                                                                        MEIXNER Robert, Wm

 

Eine kurze Vorstellung meinerseits:

Name:
MEIXNER Robert, Wm
Zweigstellenleiter  MRP seit September 2017

PRIVAT:
Geboren am 02.07.1967 in Ostermiething/OÖ
Wohnhaft in 5071 Wals
Verheiratet, 2 Söhne
Volksschule, Hauptschule; Polytechnischer Lehrgang; Lehre als Tischler; Handelsschule in Abendkursen abgeschlossen; seit 30 Jahren Landesbediensteter

 

Hobbys:

Sport, Amateurastronomie (eigene Sternwarte), Matchgewehr schießen (HSV Wals) bzw. Großkaliber, Lesen, Bergwandern, Hunde

 

Beruflich:

Nach der Tischlerlehre bei der Fa. Albrecht Möbel und Konkurs derselben am Tag meiner Gesellenprüfung, Wechsel zum Dentalwerk Bürmoos. Während der Zeit im Dentalwerk, Besuch der Abendschule im WIFI mit Abschluss der Handelsschule, danach Eintritt in den Landesdienst/Christian-Doppler-Klinik Salzburg (zuerst UK f. Neurologie und seit 26 Jahren in der Radiologie, davon 20 Jahre als Chefassistent und seit 17 Jahren auch Lehrlingsausbilder).

 

Militärisch:
Eingerückt zum Wehrdienst am 01.04.1986 bei der damaligen 2.AusbKp/LWSR 81 (Artillerie) in der Schwarzenbergkaserne in Wals-Siezenheim.  Vorbereitende Kaderausbildung (Geschütz), später aufgrund Umstrukturierungen die Ausbildung zum WiUO (in Wien Vega-Payer-Weyprecht Kaserne, frühere HVS) – zunächst beim Brigadeartilleriebataillon 8 (WiUo-Bekl.), später bis zur Auflösung beim KAB22 (WiUO, WiUo-Bekl.). Milizübungen, freiwillige Waffenübungen etc.

 



Erster Vereinsabend 2018 der Zweigstelle MRP am 25. Jänner mit Ehrungen und Auszeichnungen

Geschätzte Kameradinnen,

 

Geschätzte Kameraden,

der 1. Vereinsabend der Zweigestelle MRP stand traditionell wieder ganz im Zeichen der Ehrungen und Auszeichnungen unserer Mitglieder.

Es war für die anwesenden Vorstandsmitglieder und für mich als Zweigstellenleiter eine besondere Freude so viele Kameraden und auch eine Kameradin begrüßen zu dürfen. Besonders aufgewertet wurde der Abend auch dadurch, dass einige Kameraden in Begleitung kamen.

 

Nach den einleitenden Worten und der offiziellen Begrüßung des Präsidenten der UOG-Salzburg Herrn Vzlt. Schiller Christian, sowie der Gäste, der Kameradin und den Kameraden durch mich als Zweigstellenleiter wurde der Abend eröffnet und der Präsident um seine Grußworte und Bericht gebeten.


Der Herr Präsident Vzlt. Schiller ging kurz auf den Ablauf des Abends ein und berichtete dann vom Besuch des „V. Tag der Wehrpflicht – „150 Jahre Wehrpflicht in Österreich – 5 Jahre Wehrpflicht-Volksbefragung“ in Wien – welchen er zusammen mit Wm Meixner Robert (Zweigstellenleiter MRP) gemeinsam besucht hat.

Fazit

Der Vorsitzend der Plattform Wehrhaftes Österreich Brigadier Mag. Erich Cibulka hielt somit abschließend fest:


  • „Es gibt einen nationalen Schulterschluss bei einer positiven Finanzierung.

  • Es gibt noch keinen Schulterschluss bei verpflichtenden Übungen.

  • Und es gibt mittlerweile die Bereitschaft zur Diskussion über das Modell 6 plus 2!“


    Die Politik und das Ressort sind somit deutlich an die Positionen der Plattform herangerückt. Diese wird sich jedoch weiterhin für die Belange der österreichischen Verteidigungspolitik engagieren und ihre Positionen vertreten. Denn die aktuellen sicherheitspolitischen Veränderungen unserer Zeit verlangen ein handlungsfähiges Heer, beziehungsweise wie NRAbg. Mag. Hammer es formulierte:

    „Es ist dem Bürger zusehends klar, dass es eine starke Landesverteidigung und damit ein starkes Bundesheer braucht!“

       Äußerst befremdlich waren die Vorstellungen und Aussagen von Herrn BM a.D. Dr. Friedhelm  Frischenschlager.

 

Bei dieser Veranstaltung fanden sich etwa 330 Personen ein, allen voran die Vertreter der politischen Parteien, insbesondere die Diskussionssteilnehmer NRAbg. Mag. Michael Hammer (amtsführender Vorsitzender der Parlamentarischen Bundesheerkommission und Mitglied im Landesverteidigungsausschuss, ÖVP), NRAbg. Dr. Reinhard Bösch (Vorsitzender des Landesverteidigungsausschusses, FPÖ), NRAbg. Rudolf Plessl (Mitglied des Landesverteidigungsausschusses, SPÖ) sowie Bundesminister a.D. Dr. Friedhelm Frischenschlager (Mitglied der Parlamentarischen Bundesheerkommission, NEOS). Unter den Gästen befanden sich außerdem weitere höchste Repräsentanten aus Politik und Militär, wieder Generalsekretär im BMLV Dr. Wolfgang Baumann und Staatssekretär DDr. Hubert Fuchs.

Nachzulesen unter folgendem Link: http://www.wehrhaftes-oesterreich.at/v-tag-der-wehrpflicht-150-jahre-wehrpflicht-in-oesterreich-5-jahre-wehrpflicht-volksbefragung/


Nach dem Bericht des Präsidenten wurden die Ehrungen und Auszeichnungen vorgenommen:

Der Präsident sowie der Vorstand der UOG-Salzburg bedankt sich bei seinen Mitgliedern für die langjährige  

Treue und den Einsatz für die UOG.

 

Treueabzeichen für 10 Jahre UOG-Mitgliedschaft:

Frau Wm Magistra   HANDLECHNER-BURGER Martina

Herr                          KORNBICHLER Peter

Herr OWm Ing.        LIPPITSCH Mario

Herr ChefInsp          PACHER Hans Günter

Herr Vzlt                  PORTA Werner

Herr Vzlt                  SPIEßBERGER Günther

Herr Wm                  SVOBODA Thomas

Herr OWm               TRATTNER Erwin

 

Treueabzeichen für 20 Jahre UOG-Mitgliedschaft: 

 

Herr Vzlt                GRADISCHNIG Gottfried

 

Treueabzeichen für 30 Jahre UOG-Mitgliedschaft: 

 

Herr OWm                BIECHL Christian

Herr OAAss              FUCHSHOFER Josef

Herr OWm GrpInsp  GROßBERGER Ernst

Herr StWm                NOCKER Josef


Treueabzeichen für 40 Jahre UOG-Mitgliedschaft: 

Herr Vzlt               BERNEGGER Ludwig

Herr Vzlt               BUCHBERGER  Wolfgang

Herr Vzlt               EISENBERGER  Karl

Herr Vzlt               KAUFMANN Alois

Herr Vzlt               LINDNER Johann

Herr Vzlt               ROIDNER Karl

Herr Vzlt               SCHÜTTELKOPF Rudolf

Herr Vzlt               WALLNER Horst


Treueabzeichen für 50 Jahre UOG-Mitgliedschaft: 

Herr Vzlt               DABERNIG Alfred

Herr Vzlt               HASENAUER Fritz

Herr Vzlt               JELLEN Josef

Herr Vzlt               LAUGUS Lothar

Herr Vzlt               MAISLINGER Wilhelm

Herr Vzlt               MAXONUS Johann

Herr Vzlt               NEUMÜLLER Franz

Herr Vzlt               RUMPOLD Johann

Herr Vzlt               SAMS Anton

Herr Vzlt               SATTLER Ernst

Herr Vzlt               UNTERLASS Gerd

Herr Vzlt               VALENTA Adalbert

Herr Vzlt               WINKOWITSCH Josef

 

Verdienstabzeichen in Bronze:

Herr OStWm             SCHINWALD Sebastian

 

Verdienstabzeichen in Silber:

Herr Vzlt                TSCHAUDI Thomas

 

Mit kameradschaftlichen Grüßen

 

Wm, MEIXNER Robert

Zweigstellenleiter MRP



 

Weihnachtsfeier des Vorstandes der UOG-Salzburg und der Zweigstelle Miliz-Reservisten-Pensionisten am 12. Dezember 2017 im Festsaal der UO-Messe

Geschätzte Damen!

Werte Kameraden!

 

Am 12. Dezember 2017 konnten wir wieder unsere traditionelle Weihnachtsfeier abhalten, ich habe mich sehr über den regen Zuspruch an der Veranstaltung gefreut.

 

Nach dem Besuch der feierlich gestalteten und wie immer sehr schönen Messe unseres Militärpfarrers Richard Weyringer, gingen wir zum schon traditionellen Pionieradvent und so wurde die Zeit bis zur Weihnachtsfeier bei heißen Getränken und Gesprächen verkürzt.

 

Nach den Grußworten unseres Präsidenten Vzlt Christian Schiller, wurde auch mir heuer zum ersten Mal die Ehre zu teil eine kurze Ansprache zu halten.

Zugleich war es uns vom Vorstand der UOGS eine Freude unserem langjährigen und nach wie vor sehr aktiven Kassier Herrn Vzlt i. R. Walter Chalupar zum 80. Geburtstag zu gratulieren und eine Urkunde überreichen zu können, was den Jubilar sichtlich bewegt hat.

 

Der festlich besinnliche Teil wurde von der Bergheimer Familienmusik mit schöner Musik und Gedichten zur Weihnachtszeit gestaltet.

Unser Dank gilt auch der gesamten Mannschaft der UO-Messe für das hervorragende Essen und auch für die Aufstellung und die Dekoration der Tische im Festsaal. Danke auch an die Rekruten/Chargen der UO-Messe für das Servieren der Speisen und Getränke – es hat toll funktioniert.

  

Mein Dank auch an die Mitglieder der Zweigstelle MRP welche im Hintergrund auch fleißig an der Organisation der Feier mitgearbeitet haben.

 

Das anschließende gemeinsame Abendessen fand in kameradschaftlicher und netter Atmosphäre statt, so verging die Zeit bei guten Gesprächen leider wie im Fluge.

 

Geschätzte Damen und Kameraden in diesem Sinne - wünsche ich Euch, sowie Euren Familien und Angehörigen ein gesegnetes, friedvolles und frohes Weihnachtsfest.

Alles erdenklich Gute und vor allem Gesundheit für das neue Jahr 2018. 

 

 

Ihr/Euer

Robert Meixner, Wm

Zweigstellenleiter MRP


 

Ausflug der Zweigstelle MRP

  

Am 0209 -  2017 nahmen 28 Mitglieder am Ausflug der Zweigstelle MRP teil,  Ziel war die „ Zehner – Kaserne“ der Panzergrenadiere in Ried im Innkreis.

 

Trotz des schlechten Wetters war die Stimmung im Bus schon bei der Abfahrt gut und die Kameraden bestens gelaunt.

 

Während der ca. 1 ½ stündigen Busfahrt wurden wir vom Kameraden OWm Fritz Rehrl über die interessante Geschichte der Zehner-Kaserne informiert.

 

Am Zielort eingetroffen, fand eine kurze Begrüßung der Teilnehmer statt.

Als „VIP“- Gruppe wurde uns Herr Olt. Spannring Dominik und Herr StWm Lechner Alexander als persönliche Betreuer zugeteilt – beiden Herren sagen wir danke für die interessante Führung und die detaillierten Informationen über das PzGrenB13.

 

Als Gastgeschenk überreichte Kamerad OWm Fritz Rehrl einen Glaskrug mit Gravur.

 

Nach einer kurzen Vorstellung ging es zur Feldmesse, wo uns Herr Bataillonskommandant Obst Steingreß Alfred, MSD, begrüßte und im Anschluss daran erfolgte der Rundgang durch die verschiedenen Stationen,  wobei uns Herr Olt Spannring eine Einweisung in das Bataillon mit den Aufgaben und Zielsetzungen der Waffengattung „Panzergrenadier“ gab. In den Werkstätten bekamen wir Einblick ins Innere eines Ulan - Schützenpanzers und beim Simulator konnte man sich von der Enge eines Panzerturms überzeugen.

Bei der beeindruckenden „dynamischen“ Gefechtsvorführung eines PzGren-Halbzugs wurde klar, was die Panzergrenadiere  zu leisten im Stande sind. Gezeigt wurden auch die Einsatzparameter des Instandsetzungszuges sowie die Stärken des Schützen- panzers Ulan.

Mittlerweile regnete es in Strömen, was aber den Vorführbetrieb nicht im mindesten störte. Hervorragend war die Nahkampfvorführung, bei welcher sich die Gegner nicht schonten.  Während der dynamischen Vorführungen konnten wir uns an den Köstlichkeiten aus der Truppenküche ordentlich laben.

 

Danke nochmals für die kostenlose Verpflegung!

Zum Abschluss dieses interessanten Tages verabschiedeten wir uns von unseren zugeteilten Offizieren & Unteroffizieren und bedankten uns recht herzlich.

 

Mit dem Bus ging es danach Richtung Heimat - mit einem Zwischenstopp zum Ausklang beim Mostheurigen der Familie Zeininger -  wo uns wirklich hervorragende Speisen und Getränke erwarteten.

Es erfolgte eine Ansprache unseres Ehrenmitgliedes Kameraden OStWm Spießberger Helmut hinsichtlich des neuen Zweigstellenleiters.

 

Ich bedankte mich bei allen Kameraden für den eindrucksvollen Vertrauensbeweis! (Hinweis: Die Abstimmung - Vereinsabend im Sept.- zu meiner Ernennung als Zweigstellenleiter erfolgte einstimmig). Als neuer Zweigstellenleiter der MRP schilderte ich im Anschluss kurz die geplanten Aktivitäten und Vorhaben.

 

Leider verging die Zeit bei kurzweiligen kameradschaftlichen Gesprächen wie im Flug und wir mussten die Heimreise antreten.

 

Mein Dank gilt nochmals dem Organisator dieses gelungenen Ausfluges, Kameraden OWm  Fritz Rehrl.

 

 

Robert Meixner, Wm

 

Zweigstellenleiter MRP/UOG Sbg

 

Alle Bilder: R. Meixner - weitere folgen noch


Die Zweigstelle MRP bittet alle noch offenen Mitgliedsbeiträge möglichst umgehend zu begleichen!

Nutze den QR-Code in deiner E-Banking APP zur Online-Überweisung (nur noch den zu überweisenden Betrag und die Mitgliedsnummer eingeben)!
Nutze den QR-Code in deiner E-Banking APP zur Online-Überweisung (nur noch den zu überweisenden Betrag und die Mitgliedsnummer eingeben)!

Ab jetzt hast Du auch die Möglichkeit, Deine noch offenen Mitgliedsbeiträge bequem von Zuhause via Onlinebanking, per Zahlschein auf deiner Bank oder in Bar bei der Zweigstellenversammlung zu bezahlen.
Daten für Überweisungen:

 

  • IBAN: AT55 2040 4000 4095 2079
  • Name
  • Mitgliedsnummer wenn zur Hand
  • Betrag: € 15,- / Kalenderjahr
Download
Ausstehende Mitgliedsbeiträge MRP.pdf
Adobe Acrobat Dokument 42.8 KB